Koordinierungsstelle

Klimafreundliche Mobilität

Für den Landkreis Hameln-Pyrmont

Die Kommunen des Landkreises Hameln-Pyrmont haben sich zu einem Mobilitätsnetzwerk zusammengeschlossen, um gemeinsam Ansätze zur Förderung klimafreundlicher Mobilität zu erarbeiten. Ziel ist die Verminderung der Treibhausgasemissionen aus dem Verkehrssektor. Dies soll vor allem durch die Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs (MIV) gelingen. Hier werden Impulse aus verschiedenen Handlungsfeldern zusammengefasst, die die Alltagsmobilität im Landkreis klimafreundlicher gestalten können.

Die Koordinierungsstelle Klimafreundliche Mobilität für den Landkreis Hameln-Pyrmont unterstützt die kreisangehörigen Kommunen bei der Umsetzung klimafreundlicher Mobilitätsprojekte. Im Fokus stehen dabei Themen wie der Ausbau der E-Mobilität, der Aufbau von Mobilitätsstationen, Radverkehrsprojekte, die Unterstützung bei Förderprogrammen, der fachliche Austausch untereinander sowie die Information und Beratung zu Themen der Verkehrswende.

Das Projekt wird in enger Partnerschaft mit der Klimaschutzagentur Weserbergland durchgeführt. Basis der Arbeit der Koordinierungsstelle ist das Konzept zur klimafreundlichen Mobilität, das der Kreistag im Sommer 2021 politisch beraten hat.

Andreas Steege

„Die Stärkung des interkommunalen Austauschs und der Zusammenarbeit sowie die Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit bilden die Aufgaben-Schwerpunkte der Koordinierungsstelle. Die Koordinierungsstelle versteht sich also als Servicestelle für die Kommunen“, so Andreas Steege, Geschäftsführer der target GmbH, die mit dem Netzwerkmanagement der Koordinierungsstelle beauftragt ist.

Die Handlungsfelder der Koordinierungsstelle

Das Projekt

Klimafreundliche Mobilität für den Landkreis Hameln-Pyrmont

Handlungsfeld A

Umsetzungsstrukturen und Kampagnen

Handlungsfeld B

Alternative Antriebe

e-bike

Handlungsfeld C

Radverkehr

Netzverkehrsplan

Handlungsfeld D

ÖPNV

Handlungsfeld E

Intermodalität

Klimafreundlich mobil

Aktuelle Best-Practice-Beispiele aus allen fünf Handlungsfeldern!

Hier auf der Startseite sehen Sie Hinweise auf die drei jüngsten Beispiele „guter Praxis“ für klimafreundliche Mobilität im Landkreis Hameln-Pyrmont. Viele weitere Beispiele finden Sie auf den Unterseiten zu den einzelnen Handlungsfeldern.

STADTRADELN 2024

STADTRADELN 2024

Gemeinsam mit den Städten Hameln, Bad Münder und Bad Pyrmont sowie den Gemeinden Aerzen, Coppenbrügge, Emmerthal und auch Salzhemmendorf als Newcomer-Kommune radelt der Landkreis Hameln-Pyrmont vom 13. Mai 2024 bis zum Felgenfest-Sonntag am 2.Juni 2024 für ein...

mehr lesen
Mobilitätsstationen in Emmerthal

Mobilitätsstationen in Emmerthal

 Die Gemeinde Emmerthal will aktiv die Verkehrswende mitgestalten und „Mobilitätsstationen“ in den Ortschaften Grohnde, Börry und Amelgatzen errichten. Damit möchte die Gemeinde das Mobilitätsangebot für die Bevölkerung, Reisende und Touristen qualitativ und...

mehr lesen

Termine

Netzwerktreffen KoStelle
Veranstalter: Koordinierungsstelle Klimafreundliche Mobilität
Termin folgt

Stadtradeln
13. Mai bis 02. Juni 2024

Vernetzungstreffen Radinitiativen
Veranstalter: Koordinierungsstelle Klimafreundliche Mobilität
28. März 2024, 18:30 per Zoom

Felgenfest
Bodenwerder bis Rinteln
02. Juni 2024

Europäische Mobilitätswoche
Veranstalter: Landkreis Hameln-Pyrmont
16.-22. September 2024

 

Für Fragen und Anregungen: bitte mailen!

DSGVO

7 + 2 =